Leitbild

Katholische Kindertagesstätte St. Franziskus

Franz von Assisi ist der Leitpatron unserer katholischen Kindertagesstätte St. Franzsikus in Freren.

Franziskus war es, der im 13. Jahrhundert in Greccio damit begann, das Weihnachtsgeschehen, die Geburt Jesu Christi, mit lebenden Menschen und Tieren statt einer Predigt nachzustellen.

Somit ist er der Begründer der Tradition zur Weihnachtszeit Krippen aufzustellen.

Neben unseren Gruppen für 3- bis 6-jährige Kinder gehört zu uns auch eine Krippe anderer Art, in der die Kinder von 1 bis 3 Jahren in ihrer Entwicklung und ihrem Heranwachsen begleitet und gefördert werden.

Christliches Menschenbild

Wir nehmen jeden Menschen wertschätzend und in seiner Würde als Gottes Schöpfung an. Jeder ist einmalig und von Gott geliebt. Als Kinder Gottes haben wir Verantwortung für unseren Nächsten. Auf der Grundlage des Evangeliums gestalten wir unsere Arbeit und das Leben in unserer katholischen Kindertagesstätte St. Franziskus. Wir heißen alle Kinder mit ihren Familien willkommen.

Pastoraler Auftrag

Unsere katholische Kindertagesstätte als Haus für Kinder und Familien ist ein lebendiger Teil der Kirchengemeinde. Sie ist ein Ort der Begegnung und Gemeinschaft für alle Familien. Hier leben und verkünden wir die Frohe Botschaft Jesu und feiern die Feste des Kirchenjahres. Wir bieten Unterstützung und Beratung bei Bildung, Betreuung und Erziehung für jedes Kind.

Unsere Sichtweise vom Kind

Jedes Kind ist ein einzigartiges Geschenk Gottes mit je eigener Entfaltungskraft. Wir sehen jedes Kind mit seinen Begabungen und Stärken. Es braucht Zuwendung, Verlässlichkeit, Freiraum und Zutrauen. Wir begleiten das uns anvertraute Kind in seiner Entwicklung zu einer selbständigen Persönlichkeit.

Zusammenarbeit mit Eltern

Mütter und Väter sind die wichtigsten Bezugspersonen und Experten ihrer Kinder. Unsere gelebte Erziehungspartnerschaft zeichnet sich durch eine offene und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen Familien aus. Wir begleiten Eltern in unterschiedlichen Familienrealitäten und sind ein verlässlicher Erziehungspartner. Mütter und Väter können ihre Anliegen und Ideen durch das persönliche Gespräch und den pädagogischen Beirat zur Sprache bringen. Diese werden nach Möglichkeit in den Kindertagesstättenalltag eingebracht.

Unsere Leitung

Die Leitung unserer Kindertagesstätte St. Franziskus trägt die pädagogische und organisatorische Verantwortung. Sie ist das Bindeglied zu Familien, Träger und MitarbeiterInnen und vertritt die Einrichtung nach außen. Vernetzt im Familienzentrum setzt sie sich für Bedürfnisse der Familien vor Ort ein. Die Leitung entwickelt gemeinsam mit dem Träger Ideen und Visionen für die zukünftige Ausrichtung der katholischen Kindertagesstätte.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verfügen über ein hohes Maß an Fachlichkeit, die sie täglich in der pädagogischen Arbeit umsetzen. Dabei begegnen sie flexibel den Anforderungen des Bildungs- und Erziehungsauftrages im pädagogischen Alltag und geben durch ihre religiöse Haltung den christlichen Glauben weiter.

Selbstverständnis als Träger

Unsere katholische Kirchengemeinde St. Vitus ist Träger der Kindertagesstätte St. Franziskus. Aufgrund unseres diakonischen Auftrages gestalten wir verantwortlich die inhaltlichen, personellen, finanziellen und baulichen Rahmenbedingungen. Wir nehmen gesellschaftliche Veränderungen wahr und gestalten tragfähige Konzepte für eine zukunftsorientierte Kindertagesstättenarbeit. Als Träger sehen wir unsere Kindertagesstätte St. Franziskus als wichtigen Ort unserer pastoralen Arbeit.

pax et bonum – Friede und Gutes

In der Empfangshalle der Kita symbolisiert die Bauklötzen nachempfundene Stele den Leitgedanken des heiligen Franziskus.